Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

So tauschen Sie die Schwenkgehäuse-Baugruppe nur beim Excalibur aus.

Hierfür benötigen Sie die Schwenkgehäuse-Baugruppe für SteelTrak & Excalibur >

Benötigte Werkzeuge: 

  • Inbusschlüssel 4, 5 & 6 mm 
  • Kleiner flacher Schraubendreher oder Stahllineal 
  • 10-mm-Gabel-/Schraubenschlüssel 

 

So gehen Sie vor 

 

Hinweis:   Zum Austauschen eines oder beider Schwenkgehäuse müssen die Hauptschneidköpfe und die Schneidstangeentfernt und der Klemmmechanismus komplett zerlegt werden.

  • Entfernen Sie alle Klingen aus dem Schneidkopf .
  • Um die Schneidköpfe abzunehmen, entfernen Sie zuerst die Doppelradschneidplatte vom oberen Schneidkopf mit einem 6-mm-Inbusschlüssel. Ziehen Sie dann die weiße Kunststoffschraube fest, damit sie nicht verrutscht.
  • Trennen Sie das Ausgleichsgewicht (das am rechten Fuß hinter der Rückwand befestigt ist) vom Seil, indem Sie es von der Umlenkrolle lösen
  • Entfernen Sie den „Schlüsselring“-Anschluss, um das Seil vollständig zu trennen

  • Hebeln Sie mit einem kleinen Schraubendreher oder einem Stahllineal die beiden schwarzen Kunststoffabdeckungen ab, die auf der rechten Seite der Schneidstange angebracht sind.  

  • Entfernen Sie die kleinere der beiden Schrauben an der Unterseite der Schneidstange, um die Anschlagplatte und den runden Kunststoffpuffer zu lösen. Die Schneidköpfe und der Ausgleichsgewichtsblock können dann entfernt werden. 

  • Entfernen Sie die größeren Inbusschrauben (6-mm-Schlüssel) an der Ober- und Unterseite der Schneidführung. Diese Schrauben sind lang und haben spezielle Aluminiumzwischenräume unter den Schraubenköpfen, die erhalten bleiben müssen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass diese Schrauben in ihrer gesamten Länge herausgedreht werden müssen.

  • Die Schneidführung kann dann vom Hauptgerät entfernt werden. Möglicherweise befindet sich zwischen der Innenseite der Schneidstange und ihrer Halterung eine dünne Aluminiumplatte, die beim Wiederzusammenbau wieder angebracht werden muss.

  • Legen Sie die gesamte Baugruppe auf eine große, stabile Arbeitsfläche, um fortzufahren.

  • Entfernen Sie das Klemmgriffgehäuse.Lösen Sie die beiden Schrauben mit einem 5-mm-Inbusschlüssel und ziehen Sie die Baugruppe ab. Achten Sie darauf, dass die Innenseite des Gehäusesdabei nach oben zeigt, damit keine Innenteile auf den Boden fallen.

  • Entfernen Sie die Klemmschubstange. Am oberen Ende der Schubstange befindet sich ein Einsteller, mit dem die Hauptklemmstange ausgerichtet wird. Messen Sie Abmessung X und notieren Sie den Wert.

  • Um die Schubstange zu entfernen, ziehen Sie den Stift aus der Gabelung am oberen Ende der Schubstange und lösen Sie die beiden Sicherungsmuttern (die schwarze hat ein Linksgewinde) mit einem 10-mm-Gabelschlüssel.

  • Drehen Sie den Einsteller, um den Spalt zwischen ihm und dem Gabelbeschlag so weit wie möglich zu schließen; manchmal geht das besser mit den Fingern als mit dem Schraubenschlüssel.

  • Entfernen Sie den Stift aus dem unteren Gabelbeschlag
  • Entfernen Sie die Schubstange. Bei manchen Versionen muss die Schubstange möglicherweise leicht gebogen werden, um sie zu entfernen.

  • Entfernen Sie wie abgebildet zwei der Schrauben und Sicherungsscheiben von beiden Schwenkgehäusen (es ist wichtig, dass es die beiden abgebildeten sind) mit einem 4-mm-Inbusschlüssel.

  • Drehen Sie die Schneidstange so, dass der Klemmbalken nach oben gerichtet ist.  Fassen Sie den Klemmbalken mit beiden Händen und ziehen Sie das obere Ende von der Schneidführung weg. Sobald sich das obere Ende von seiner inneren Rolle löst, ziehen Sie das untere Ende heraus.

  • Achten Sie auf die Richtung, in die der innere Hebel zeigt (zum unteren Ende der Schneidstange).  Hebeln Sie die schwarze Kunststoffrolle von der Schwenkgehäuse-Baugruppe ab, entfernen Sie die beiden anderen Schrauben und nehmen Sie sie aus dem Loch in der Schneidstange heraus.
  • WIEDERZUSAMMENBAU – Setzen Sie das Schwenkgehäuse in umgekehrter Reihenfolge wieder ein. Achten Sie dabei auf Folgendes:
      • Beim Einsetzen des Klemmbalkens führen Sie die untere Andruckrolle in ihre Nut ein und drücken Sie die Rolle mit dem Finger in die Nut, während Sie den Klemmbalken in Position drücken. Führen Sie die obere Andruckrolle in ihre Nut ein, drücken Sie sie zum Fixieren erneut mit dem Finger nach unten und schieben Sie die Klemmleiste ganz in die Schneidstange.
      • Wenn Sie die Schneidstange wieder am Hauptgerät anbringen, denken Sie daran, auch die dünnen Aluminiumplatten wieder anzubringen und die beiden großen Inbusschrauben sehr fest anzuziehen; verwenden Sie gegebenenfalls ein Rohr, um den Inbusschlüssel zu verlängern. 

  • Nutzen Sie bei Bedarf den 10-mm-Schraubenschlüssel, um die Klemmstange so einzustellen, dass sie parallel zur Rückseite des Hauptgeräts liegt.

  • Stellen Sie nach der Montage den maximalen Klemmdruck ein.  Drehen Sie die beiden Gewindestifte auf der Vorderseite des Klemmgriffgehäuses mit dem 3-mm-Inbusschlüssel im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag und lösen Sie dann jede Schraube um eine ¼ Umdrehung. Es können weitere kleine Anpassungen vorgenommen werden, um den maximalen Klemmdruck nach Wunsch zu erhöhen oder zu verringern. 

xc

Fanden Sie dies nützlich?

Ja / Nee